Camper-Ferien in Australien

Datum: 30. Jun 2016   /   Publiziert von   /   Abgelegt unter Hobby

Australien steht bei vielen Abenteurern ganz oben auf der Liste. Mit einer einzigartigen Flora und Fauna, wie sie in dieser Kombination kein zweites Mal auf der Welt zu finden ist, können abenteuerlustige Urlauber sich auf ein unvergessliches Erlebnis im Land der Kängurus einstellen. Während die einen es bevorzugen, den gesamten Urlaub mit Anreise und Hotel pauschal zu buchen, bevorzugen andere individuellen Urlaub. Und hier sind Camper-Ferien in Australien oft die erste Wahl. Damit sich der Traumurlaub jedoch nicht zu einem Alptraum entwickelt, gibt es ein paar Dinge zu beachten, wenn man sich für einen Camper-Urlaub in Australien entscheidet.

Ein Urlaub in Australien lässt das Abenteurerherz höher schlagen. Nicht nur die faszinierende und abwechslungsreiche Landschaft Australiens hat es vielen abenteuerlustigen Urlaubern angetan, sondern auch die Tierwelt und die dort lebenden Menschen üben auf viele Australien-Urlauber eine grosse Faszination aus. Interessanterweise neigen auch Australien-Urlauber immer mehr dazu, sich vom herkömmlichen All-Inclusive-Urlaub abzuwenden und das Land auf eigene Faust zu erkunden. Sogenannte Camper-Ferien liegen voll im Trend und ermöglichen es Urlaubern aus der ganzen Welt, das Land in Eigenregie zu entdecken und auszukundschaften. Doch bevor man sich ins grosse Abenteuer stürzt, sollte ein solches Vorhaben natürlich entsprechend geplant werden, damit sich der Australien-Traum nicht zum Alptraum entwickelt.

Was benötigt man für einen gelungenen Roadtrip durch Australien?

Die erste und wichtigste Überlegung ist natürlich, für welches Gefährt man sich entscheidet. Man kann sich ausmalen, dass ein Roadtrip mit dem Mofa durch Australien schnell mit diversen Komplikationen einhergeht und man sich denkt: „Wäre ich doch lieber zu Hause vor dem Fernsehen geblieben“. Mit einem gut ausgerüsteten Camper sieht die Sache schon anders aus. Bevor man sich ins grosse Australien-Abenteuer stürzt, sollte man sich von einer seriösen Vermietungsagentur wie World Wide Wheels beraten lassen, denn diese weiss genau, welche Punkte wichtig sind und was als Luxus bezeichnet werden kann.

Bevor es losgeht: Unbedingt den Führerschein kontrollieren! Es ist eine gute Idee, noch im Heimatland alles abzuklären und sicherzustellen, dass auch wirklich alle benötigten Voraussetzungen und Papiere vorliegen. Um sich in Australien einen Camper für den geplanten Abenteurerurlaub mieten zu können, wird ein internationaler Führerschein benötigt. Zudem sollte man daran denken, dass in Australien Linksverkehr herrscht, also macht es durchaus Sinn, ein paar Wochen vor dem geplanten Roadtrip durch das australische Outback zumindest mental zu üben.

Zum Punkt Verpflegung bleibt noch zu sagen: Kaufen Sie sich für den Roadtrip haltbare Lebensmittel ein und das nicht zu knapp. Zwischen den verschiedenen Städten liegen oft Hunderte wenn nicht sogar Tausende von Kilometern und sicherlich wollen Sie nicht, dass Ihnen auf halber Strecke der Proviant ausgeht. Natürlich gibt es noch viel mehr Dinge zu beachten, damit der Abenteuerurlaub in Australien auch zu dem traumhaften Erlebnis wird, das man sich so sehr wünscht. Mit der richtigen und vor allem frühzeitigen Planung kann allerdings nichts mehr schief gehen.